London Dry Gin H.G.S.B.

Der Name ist Programm. H.G.S.B. bedeutet so viel wie

 

"How Gin Should Be."

 

Der Markt bietet immer mehr neue, innovative, moderne Ginsorten an. Es wird immer Bunter. Von Aalräuchereien bis Zylinderstifte ist alles zu finden. Daher geht die altbeliebte, klare Struktur des Gins verloren. Meine Absicht ist in dem Falle ein gewünschter Gegenwind.

 

Der Gin hat seinen Ursprung im Schwarzwald. Eine kleine Destillerie, die sich in erster Linie auf Obstbrände spezialisiert hat, stellt ihn nach meinen sensorischen Vorstellungen her.

Klare Noten von Zitrus und frischem Wacholder machen sich beim Öffnen der Flasche breit. Im Glas erfährt man die gleiche Struktur wieder. Die frische Wacholdernote - welche auf die erstklassige Qualität der Beeren zurückzuführen ist - und die Frische der Bergamotte bilden eine angenehme Symbiose. Die saubere Destillation schmeichelt dem Gaumen sehr. Ein Hauch von Süße und leichte Noten von Anis machen sich im Abgang bemerkbar.


Hier wird ein Gin produziert, der sich nicht nur gut als Gin Tonic macht, sondern auch für den puren Genuss geeignet ist. Er überzeugt durch seine Reinheit und Eleganz.